1993-1997

Die zweite Wahlperiode im Waldsolmser Gemeindeparlament…

…sah' uns dann schon mit zwei Gemeindevertretern.

Hans-Jürgen Bergmann und Peter Balß schafften es beide mit 9,96% (249 Stimmen)!!

Über den Umweltausschuss konnten wir viele Akzente in der Gemeindepolitik setzen: Zum Beispiel der Einstieg in die Bachrenaturierung und die Ausweitung und Förderung der Regenwassernutzung. Aus Mitteln der damaligen Grundwasserabgabe konnte die Entsiegelungsförderung eingeführt werden. 

Mit Günther Kaufmann-Ohl waren die GRÜNEN erstmals auch im Gemeindevorstand vertreten. Vor allem die Kinderpolitik war hier ein Schwerpunkt von Günthers Arbeit.

Peter Balß war während dieser Periode außerdem im Vorstand des GRÜNEN Kreisverbandes. Er konnte verhindern, dass der Kreistag die einzuplanenden Mittel für die Taunusbahn schlicht im Haushalt "vergaß"…

Zur Bürgermeisterwahl 1994 kandidierte Peter für die GRÜNEN und unterlag gegen Norbert Leistner (SPD).

Inhaltlich setzten wir uns schon früh und erfolgreich (gegen den Widerstand anderer) für die Durchführung der 'Dorferneuerung Brandoberndorf' ein.

Ein weiteres Thema war damals die Einrichtung einer Tiefflugzone über Waldsolms, gegen die wir uns aber leider erfolglos wehrten.

 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel